Home

Ausbildung

Die Grundausbildung befähigt angehende Polizistinnen und Polizisten, rechtmässig, bürgerfreundlich, selbständig und verantwortungsbewusst zu handeln.

Effizient und effektiv lernen

Lernprozesse spiegeln grundsätzlich polizeiliche Einsatzsituationen wider. Ein polizeilicher Einsatz besteht aus einer Vorbereitungsphase (Meldung, Anzeige), einer Aktionsphase (Einsatz, Ermittlung) und einer Nachbereitungsphase (Rapport, Nachkontrollen). Die Phasen des Lernprozesses werden im Folgenden erläutert.

Lernen

Vorbereitung / Autonomes Lernen (AL)

Eine seriöse Vorbereitung benötigt Zeit und Durchhaltewillen. Schaufeln Sie sich während der Ausbildung Zeit frei. Fragen Sie sich, ob Ihr Lernort geeignet ist, um störungsfrei zu arbeiten. Schreiben Sie Zusammenfassungen oder erstellen Sie Lernkarten oder Mindmaps. Weitere Tipps und Methoden zum autonomen Lernen erhalten Sie in der Schule. 

Präsenzunterricht (PU)

Erscheinen Sie vorbereitet zum Unterricht. Nehmen Sie Ihre Notizen mit und thematisieren Sie die sich aus dem Text ergebenden Fragen mit dem Instruktor. Stellen Sie Fragen, wenn aufgrund Ihrer Vorbereitungen Unklarheiten bestehen oder wenn Sie tiefer in die Materie eintauchen wollen. Merke: Nur wer etwas weiss, kann Fragen stellen. Seien Sie aktiv im Unterricht. Das heisst, notieren Sie sich wichtige Sätze des Instruktors in Ihr Logbuch, ins Lehrmittel/Gesetz oder auf Lernkarten. Erstellen Sie Mindmaps oder Skizzen im Logbuch.  Hinweis: Nach dem PU muss klar sein, was noch zu tun ist, um das Lernziel zu erreichen.

Prüfungsvorbereitung / Logbuch / Lerntransfer

Das Selbstgeschriebene ist immer verbindlicher als alles Gedruckte, das Sie im Rahmen der Ausbildung erhalten. Mit dem Selbstgeschriebenen werden die Gedanken geordnet. Sie machen sich ein eigenes Bild von der Sache! Wörtlich bedeutet Transfer (lat. transferre) etwas „hinübertragen“. Somit versteht man unter Wissens- oder Lerntransfer die Nutzung des gelernten Wissens in neuen Situationen oder im Zusammenhang mit neuen Aufgaben. Tipps und Methoden zum Ausfüllen des Logbuchs erhalten Sie in der Schule.

Prüfung / Lernzielkontrolle (LZK)

Prüfungen oder Lernzielkontrollen offenbaren, ob Sie das Gelernte verstanden haben und anwenden können. Falls ein Erfolgserlebnis ausbleibt, wissen Sie, dass Ihnen Lücken mit Blick auf die Prüfungsvorbereitung aufgezeigt worden sind. Halten Sie sich aber immer vor Augen: Sie lernen nicht für die Prüfung, sondern für den Berufseinstieg. Um Ihnen das Lernen zu erleichtern, finden Sie im PSO-Guide (S. 10 ff.) Tipps und Methoden, damit Sie Lernerfolge erzielen können.

Weitere Informationen

→ PSO-Guide